Pressemeldung Polizei Rosenheim

Milchschnitte ruft Polizei auf den Plan

Rosenheim - Aus Sorge um ein Kind riefen Nachbarn die Polizei. Dabei stellte sich der Polizeieinsatz als Missverständnis heraus.

Besorgte Anwohner verständigten am 16. März die Polizei, da sie ein Kind schreien hörten. Sie vermuteten, dassdas Kind von den Eltern geschlagen oder misshandelt wird.

Die Situation stellte sich vor Ort völlig anders dar: Der kleine, vierjährige Racker wollte vor dem Abendessen unbedingt seine Nachspeise essen - eine Milchschnitte. Die Eltern pochten jedoch darauf, zunächst einmal das eigentliche Abendessen zu verspeisen und danach könne die Milchschnitte gegessen werden.

Die Streife der Rosenheimer Polizei wurde nicht als Ernährungsberater tätig, sondern rückte nach kurzer Schilderung der Eltern wieder vom Einsatzort ab. Was das eigentliche Abendessen denn war oder wie es gar schmeckte, ist der Polizei nicht bekannt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd

Zurück zur Übersicht: Kurios

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT