"Fein und bekömmlich"

Schweizer Jäger hat Katzen 'zum Fressen gern'

+

Schweiz/Appenzell - Ein ehemaliger Logopäde bekennt sich in einer Doku des Schweizer Fernsehens als Fan von Katzenfleisch. Seine Spezialität: "Katzenpfeffer". Was dahintersteckt:

Wenn in der Appenzeller Gegend von Martin Bühlmann den Bauern zu viele Katzen herumstromerten, wurde er zu Hilfe gerufen. Nicht, weil er einen Gnadenhof betrieb, sondern weil er sich gern mal einen "Katzenpfeffer" zubereitet. Der Ex-Logopäde steht zu seinen Gaumenfreuden: "Katze schmeckt sehr gut, ähnlich wie Hase. Fein und bekömmlich."

Das Schweizer Fernsehen stöberte den Rentner im Kanton Appenzell/Innerrhoden für die Sendung "Das Tier und wir" auf und löste eine große Debatte unter Fleischkonsumenten und Tierliebhabern aus.

Mehr dazu und warum dem Mann das Katzenessen erlaubt ist, lesen Sie in der tz.

Quelle: tz.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser