Teenager versteigert Jungfräulichkeit im Internet

Hongkong - Um an Geld für Weihnachtsgeschenke zu kommen, hat ein Teenager aus Hongkong im Internet seine Jungfräulichkeit versteigert.

Die Polizei verwarnte sowohl das minderjährige Mädchen als auch den meistbietenden Bewerber, berichtete der “Hongkong Standard“ am Dienstag.

Das Mädchen, das sich auf der Webseite eines sozialen Netzwerkes angeboten hatte, soll rund hundert Antworten bekommen haben. Das höchste Gebot lag bei 7740 US-Dollar (5284 Euro). Die Polizei veröffentlichte auf der Webseite eine Warnung: “Verkauft euren Körper nicht für Geld.“

dpa

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser