Besorgniserregender Anblick in Traunsteiner Entsorgungsbetrieb

"Blutverschmierte" Müllpresse sorgt für Schock

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebes fiel einem Lkw-Fahrer eine vermeintlich "blutverschmierte" Müllpresse auf. Die Kripo untersuchte sie und stellte fest, dass alles anders war, als es zunächst schien.

Eine kuriose Meldung ging am Dienstagvormittag bei der Polizei Traunstein ein. Auf dem Gelände eines örtlichen Entsorgungsbetriebes, wurde von einem Lkw-Fahrer eine "völlig blutverschmierte" Müllpresse festgestellt. Auch nach erster Inaugenscheinnahme durch die Streife, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich dabei um einen Unglücksfall handeln könnte und eine Person in der Presse zerquetscht worden war.

Mit Unterstützung durch die Kriminalpolizei zur Spurensicherung, konnte der Fall dann glücklicherweise schnell geklärt werden: Die Firma, welche die Müllpresse geordert hatte, entsorgte Kanister weise abgelaufene Lebensmittelfarbe, welche in Farbe und Konsistenz Blut zum Verwechseln ähnlich sah. 

Trotz des „spektakulären Tatorts“ wurde bei dem Schauerszenario niemand verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser