Die Probefahrt ging schief

Valley - Ein Rentner hat bei einer Probefahrt nicht nur den Neuwagen beschädigt. Er hat sein eigenes Auto gerammt und dabei seine Frau verletzt.

Am Mittwoch, den 11. September, gegen 14 Uhr, kam es in der Gemeinde Valley zu einem Unfall, bei dem der Verursacher am Ende den Schaden hatte. Der 76-jährige Rentner hatte sich von einem Münchner Autohaus einen Wagen für eine Probefahrt ausgeliehen. Auf dem heimischen Grundstück testet der Mann den Wagen in Begleitung seiner 75-jährigen Frau. Dabei verwechselte er Gas- und Bremspedal und fuhr mit dem ausgeliehenen Auto, einen Hyundai, gegen sein eigenes, abgestelltes Auto.

Bei diesem Unfall wurden beide Autos leicht beschädigt, es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro. Seine Frau erlitt eine Kopfplatzwunde und musste zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus Agatharied. Am Ende hatte der Rentner den größten Schaden, sein eigenes Auto kaputt, die Kaution des Leihwagen dahin und die Frau, möglicherweise leicht verstimmt, im Krankenhaus.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser