Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die zehn skurrilsten Gesetze aus den USA

+

Bären-Wrestling in Alabama, Männer, die die Brüste ihrer Frau in Florida nicht küssen dürfen: In Amerika gibt es eine Reihe von kuriosen Gesetzen. Unsere "Top Ten":

Gewaltverbrechen sind verboten, Diebstahl ist verboten: Die meisten Gesetze lernt jedes Kind schon in der Vorschule kennen. Aber wie verhält man sich als Autofahrer in Pennsylvania, wenn eine Herde grimmig dreinblickender Pferde auf der Straße steht?

Unsere "Top Ten" der skurrilsten Gesetze in Amerika in unserer Liste:

Zehn skurrile Gesetze aus den USA

Platz 10: Autohändler sollten sich zweimal überlegen, ob sie ihr Geschäft in Colorado eröffnen wollen. Denn laut Gesetz ist es dort verboten, angebotene Fahrzeuge sonntags zeigen zu dürfen. Dies gilt natürlich auch für Fahrzeuge, die beispielsweise in einem Schaufenster zu sehen sind. © picture alliance / dpa
Platz 9: Romantiker aufgepasst: Gerade Frischverliebte neigen dazu, einen gefühlvollen Kuss nie enden wollen zu lassen. In Iowa kann dies jedoch zum Verhängnis werden. Denn Küsse, die länger als fünf Minuten gehen, sind verboten. © picture alliance / dpa
Platz 8: In Hibbing, im Bundesstaat Minnesota, haben es besonders Katzen wahrlich nicht einfach. Denn jede Mietzekatze, die auf Straßen, Alleen oder öffentlichen Plätzen rennt, muss gesetzlich von jedem Polizisten oder öffentlichen Mitarbeiter getötet werden. © picture alliance / dpa
Platz 7: Straftäter haben in Ohio wohl die größten Chancen mit einem blauen Auge davon zu kommen. Denn laut Gesetz ist es dort verboten, sonntags und am 4. Juli jemanden zu verhaften. © picture alliance / dpa
Platz 6: Kennen sie das? Sie haben sich in ihren Cousin oder ihre Cousine verliebt aber dürfen sie nicht heiraten? Der Bundesstaat Utah kann Abhilfe schaffen! Denn dort kann man seinen Cousin oder seine Cousine heiraten - allerdings erst wenn man 50 Jahre alt ist. © picture alliance / dpa
Platz 5: Biertrinker aufgepasst: Wer in Nebraska unterwegs ist und schnell mal ein kühles Blondes in der Kneipe trinken möchte, könnte schnell enttäuscht werden. Denn der Barbesitzer darf nur Bier ausschenken, wenn er gleichzeitig einen Kessel Suppe kocht. Sicherheitshalber also eine Suppentüte mit in die Kneipe nehmen. © picture alliance / dpa
Platz 4: In Pennsylvania können Autofahrer in ernste Schwierigkeiten kommen. Fährt man nämlich mit seinem Vehikel gemütlich die Straße entlang und begegnet dabei einer Horde Pferde, sind einige Dinge zu beachten. Im Normalfall reicht es, das Fahrzeug zu verlassen, sein Auto mit einer Decke oder Plane zu bedecken, die bitte farblich zum Gelände passt. Danach muss man einfach warten, bis die Herde die Straße passiert hat. Es gibt aber auch Ausnahmen: Sollten die Gäule einen bockigen Eindruck machen, sieht die Lage schon anders aus. Laut Gesetz muss der Fahrzeughalter dann sein Gefährt Stück für Stück zerlegen und sich im nächsten Busch verstecken. © picture alliance / dpa
Platz 3: Ein verabschiedetes Anti-Verbrechergesetz verpflichtet Kriminelle in Texas dazu, ihre Opfer 24 Stunden vor der Tat darüber zu informieren. Die Information kann mündlich oder schriftlich erfolgen und muss die geplante Tat erklären. Gerüchten zufolge scheinen sich viele Mörder nicht an dieses Gesetz zu halten ... © picture alliance / dpa
Platz 2: Was Frauenrechte angeht, liegt Memphis in der Liste wohl ziemlich weit hinten. Besonders Autofahrerinnen trifft es schwer: Denn sollte nicht gerade ein Mann vor dem fahrenden Auto mit einer roten Fahne herrennen und Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer "warnen", ist Autofahren für Frauen in Memphis nicht gestattet. Daher kam Marc Cohn 1991 wahrscheinlich die Songidee zu "Walking in Memphis" ... © picture-alliance/ dpa
Platz 1: Numero Uno geht an Missouri: Angenommen ein Hausbrand bricht aus und eine Frau kann gerade noch so von ihrem Schlafzimmerbett zum Fenster hin flüchten, dann darf laut Gesetz ein Feuerwehrmann die Frau nicht retten, wenn sie nur ein Nachthemd trägt. Das Gesetz wird damit begründet, dass für das Anlegen dezenter Kleidung immer Zeit wäre. © picture alliance / dpa

hey/ro24

Kommentare