Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorsorge

Noch bis Ende März freiwillige Rentenbeiträge einzahlen

Vorsorge: Noch bis Ende März freiwillige Rentenbeiträge einzahlen
+
Sie wollen Ihrer Altersrente ein wenig auf die Sprünge helfen? Dann können Sie noch bis Ende März freiwillige Beiträge für das Jahr 2021 einzahlen.

Sie wollen Ihre Altersrente mit freiwilligen Rentenbeiträgen erhöhen? Dann sollten Sie sich beeilen, wenn es um Zahlungen für das Jahr 2021 geht.

Berlin - Noch bis Ende März können freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für das Jahr 2021 nachgezahlt werden. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin. Durch diese Beiträge können Mindestversicherungszeiten für einen Rentenanspruch erfüllt und bereits bestehende Rentenanwartschaften aufrechterhalten werden. Zusätzlich erhöhen die Beiträge die spätere Rente.

Besonders Menschen, die ihren Anspruch auf eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit durch freiwillige Beiträge sichern oder Lücken im Versicherungsverlauf schließen wollen, sollten die Frist unbedingt einhalten, heißt es von der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Bei einer nachträglichen Zahlung für das Jahr 2021 kann die monatliche Beitragshöhe beliebig zwischen dem Mindestbeitrag von 83,70 Euro und dem Höchstbeitrag von 1320,60 Euro gewählt werden. Dabei erfolgt keine Unterscheidung zwischen alten und neuen Bundesländern.

Ein Online-Rechner hilft Interessierten bei der Einschätzung

Werden freiwillige Beiträge an die Deutsche Rentenversicherung überwiesen, müssen die Versicherungsnummer und der Zeitraum angegeben werden, für den die Beiträge gelten sollen.

Alle in Deutschland lebenden Menschen, die nicht versicherungspflichtig beschäftigt und mindestens 16 Jahre alt sind, können diese freiwilligen Beiträge leisten. Das gilt auch für Deutsche, die im Ausland wohnen. Wer eine vorgezogene Altersvollrente bezieht, kann bis zum Erreichen des regulären Rentenalters ebenfalls freiwillige Beiträge zahlen und damit die Rente weiter erhöhen.

Alle Informationen zur freiwilligen Versicherung bietet die kostenlose Broschüre „Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile“. Sie steht zum Download bereit oder kann am kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800/1000 4800 bestellt werden. Mit dem Online-Rechner können Interessierte außerdem prüfen, wie sie mit freiwilligen Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung ihre Altersrente steigern können. dpa

Kommentare