Hellabrunn: Blitzgeburt von Elefantenbaby

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Elefantendame Panang mit ihrer neugeborenen Tochter

München - Die Kleine hatte es ganz eilig: Mit einer Blitzgeburt kam jetzt im Tierpark Hellabrunn ein Elefanten-Mädchen zur Welt.

Mit einer Blitzgeburt hat die 22-jährige Elefantendame Panang am Freitag, 28. Oktober 2011, um 23.28 Uhr das Hellabrunner „Geburtsteam“ überrascht. Das neue Mitglied der Elefantenherde ist mit 82 cm und 90 kg im Vergleich zu Ludwig (95 cm und 116 kg) ein zierliches, aber kerngesundes Mädchen.

Nachdem sich Panang am Freitagabend gegen 23 Uhr zum Schlafen gelegt hatte, vermuteten die Tierpfleger, Tierärzte und Zoologen eine ruhige Nacht und nur die diensthabende Nachtschicht blieb im Stall. Gegen 23.25 Uhr stand Panang auf und brachte in Rekordzeit das zierliche Elefanten-Mädchen auf die Welt. Das komplette Hellabrunner Geburtsteam hatte es schwer, rechtzeitig vor Ort zu sein.

„Als die Kleine gegen 4 Uhr friedlich getrunken hat, fiel die Anspannung vom Geburtsteam ab“, erzählte Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem. „Nach diesem harmonischen Start sind wir guter Hoffnung, dass Panang dieses Mal ihren Nachwuchs auch weiterhin gut versorgen wird.“. Panang hatte ihr letztes Baby, Jamuna Toni, nicht versorgt, sodass Tierpfleger das Baby mit der Flasche aufziehen mussten.

In der Gewöhnungsphase benötigen Mutter und Kind die Unterstützung der gesamten Herde. Solange bleiben alle Elefanten gemeinsam im Haus und sind deshalb bis auf weiteres nicht zu sehen.

Das 100-jährige Elefantenhaus des Tierparks Hellabrunn wird derzeit saniert und ist für Besucher nicht geöffnet. Daher können Besucher das Elefantenbaby nur sehen, wenn es sich gerade auf der Außenanlage befindet.

So bezauberte schon Elefanten-Baby Ludwig die Zoobesucher:

Das neue Elefanten-Baby von Hellabrunn

Quelle: Tierpark Hellabrunn

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser