München hat wieder ein Elefanten-Baby

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Elefanten-Dame Temi mit ihrem neugeborenen Söhnchen

München - Nachtschichten und Warterei haben in Hellabrunn endlich ein Ende! Am Freitag, 6. Mai, brachte die neunjährige Elefantendame Temi um 21.16 Uhr einen gesunden Bullen zur Welt.

Mutter und Sohn sind nach der unkomplizierten, aber anstrengenden Geburt wohlauf, wenngleich sie jetzt – ebenso wie die betreuenden Tierpfleger und Tierärzte – hundemüde sind.

Zu sehen bekommen die Tierparkbesucher den Nachwuchs aber noch nicht so bald. Die Zooleitung von Hellabrunn: "Bitte haben Sie Verständnis, dass Mutter und Kind sich erst ein paar Tage in Ruhe im Elefantenhaus aneinander gewöhnen möchten und derzeit noch nicht zu sehen sind." Aber ein erstes Foto zeigt, dass sich das Warten auf den kleinen Elefanten-Jungen lohnt. Einen Namen hat der kleine Bulle übrigens noch nicht.

Der Baby-Elefant ist im Moment aber nicht der einzige Hellabrunn-Nachwuchs, der das Publikum verzücken könnte. Seit Anfang April gibt es auch ein Giraffen-Mädchen:

Die kleine Giraffe aus Hellabrunn

Das neugeborene Giraffenbaby, ein Mädchen, hat die ersten Lebensschwierig- keiten bereits hinter sich. Am Dienstag, 05. April, plumpste das noch namenlose Riesenbaby mittags ins Stroh. Sofort versuchte es, seine langen Beine zu koordinieren und – ganz wichtig – die beiden Hörnchen auf dem Kopf aufzurichten (die sind nämlich anfangs ganz weich und liegen platt auf der Stirn). Erstaunlich schnell, schon nach einer dreiviertel Stunde, hat das Jungtier gestanden. Die ersten Tage verbrachte das Baby mit ihrer Mutter Kabonga (18) im Stall des Elefantenhauses. So konnten sich die beiden in aller Ruhe aneinander gewöhnen. In den letzten Tagen hat das Giraffenbaby seine Giraffen-Familie Papa Togo (20) und die große Schwester Ijuma (3) kennengelernt und soll nun schrittweise auch die Welt außerhalb des Hauses erobern.

Tierärztin Dr. Christine Kempter ist begeistert: “Giraffenmutter Kabonga umsorgt ihr Baby souverän. Selbst die Geburt hat die erfahrene Giraffendame völlig routiniert vollbracht.” Für Kabonga war es bereits die 8. Geburt. Das aktive Giraffen-Mädchen hat noch einiges vor: Das etwa 45 kg schwere Baby wird pro Monat 8 cm wachsen und seine Höhe innerhalb von zwei Jahren verdoppeln! 15 Monate lang wird es bei Mutter Kabonga trinken, um dank der kräftigen Milch in die Höhe schießen zu können.

Noch mehr Tierbabys:

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser