Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hohenaschauer Besitzer können Glück kaum fassen

Nach spurlosem Verschwinden: Kater Balu wieder aufgetaucht

Kater Balu musste sich nach seinem langen Ausgang erst einmal ausruhen, um wieder zu Kräften zu kommen.
+
Kater Balu musste sich nach seinem langen Ausgang erst einmal ausruhen, um wieder zu Kräften zu kommen.

Kater Balu war seit Dienstag (18. Januar) in der Kampenwandstraße in Hohenaschau spurlos verschwunden. Am Freitag (11. Februar) stand er wie aus dem Nichts vor der Haustüre seiner Besitzer.

Update, 15. Februar - Kater Balu wieder aufgetaucht

Nach seinem spurlosen Verschwinden am Dienstag (18. Januar) stand er in den Freinachmittagsstunden (11. Februar) – nach knapp vier Wochen – laut und tief miauend vor der Haustüre seines Besitzers. Nach einem Besuch bei der örtlichen Tierärztin stand fest, dass der Ausreißer lediglich zwei Kilogramm weniger wog und ansonsten kerngesund ist.

Vermutungen zufolge war der Vierbeiner wohl in einem Heustadel eingesperrt, da er noch tagelang stark nach Heu duftete. Zuletzt bedankten sich die Besitzer, die ihr Glück kaum fassen konnten, noch bei allen tatkräftigen Helfern während der Suchaktion: „Es war einfach unglaublich nach knapp vier Wochen unseren Kater wieder in den Armen zu halten.

Erstmeldung

Aschau im Chiemgau – Die Besitzer des zwölfjährigen Katers Balu sind verzweifelt auf der Suche nach ihrem Liebsten. Zuletzt wurde er in den Dienstagmittagsstunden (18. Januar) gesehen. Gegenüber Fremden verhält sich Balu eher scheu und zurückhaltend. Gerne hält sich der kastrierte Balu im Bereich des Schlossbergs auf, denn das ist sein eigentliches Revier. Unterhalb der Burg streift er viel umher.

Der vermisste Kater Balu