So geht es den Zootieren im Winter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dem Kapuzineraffen macht das Schlecken im Schnee sichtlich Spaß.

Salzburg - Der Zoo Salzburg ist das ganze Jahr geöffnet. Besonders im Winter gibt es für Besucher bei und mit den "tierischen" Bewohnern im Zoo viel zu erleben.

Die Gänsegeier haben ihr Winterquartier im Zoo aufgeschlagen und halten sich nun gerne in der Felswand hoch über dem Zoogelände auf. Andere Tiere wie die scheuen Wölfe sind in dieser Jahreszeit besonders gut zu beobachten.

Wolf im Schnee.

Die Tiere verbringen den Winter auf ganz unterschiedliche Art und Weise: die Roten Pandas, Schneeleoparden & Co. sind jetzt gerne tagsüber aktiv, Präriehunde und Braunbären bleiben lieber in ihren Höhlen.

Wer fühlt sich sauwohl?

Interessant wird es, wenn bei der Führung exotische Tierarten besucht werden, die eigentlich keinen Schnee kennen. Was machen die Affen in dieser Jahreszeit? Und was halten Tapir Miguel und seine Bibi vom Salzburger Winter? Wer fühlt sich "sauwohl" und wer bekommt eher kalte Füße?

Wie die Zootiere den Winter austricksen, kann man bei dieser spannenden Führung erfahren. Um Anmeldung wird gebeten: Telefon 0043/662/820176-0 oder via Mail an office@salzburg-zoo.at. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.

Die Familienführung "Winterfit - Was machen die Zoo-Tiere im Winter?" findet am Sonntag, 6. Januar, von 15 bis 16.30 Uhr statt.

Weitere Infos unter www.salzburg.zoo.at.

Pressemeldung Zoo Salzburg/bit

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser