Fund am 1. Mai

Spaziergänger findet 24 Kaninchen in diesem Käfig!

+
  • schließen

Glonn/Ostermünchen - Unfassbar: Am 1. Mai fand ein Spaziergänger in einem verlassenen Heustadel einen Käfig mit 24 Kaninchen! Nun bittet das Tierheim Ostermünchen um Hilfe.

Der 1. Mai, der Tag der Arbeit - in diesem Fall ganz besonders für das Tierheim in Ostermünchen!

An diesem Tag fand ein Spaziergänger in einem verlassenen Heustadel in der Nähe vom Piusheim / Glonn einen Käfig mit 24 Kaninchen. Die Tiere waren dort ausgesetzt worden.

"Wir staunten nicht schlecht, als der Finder mit den Hopplern unangekündigt plötzlich vor der Tierheimtüre stand", schreibt das Tierheim auf seiner Facebook-Seite.

Aus dem Käfig befreit: Die 24 jungen Kaninchen im Tierheim Ostermünchen.

Bei der tierärztlichen Untersuchung der Kaninchen wurde festgestellt, dass sie allesamt etwa vier Monate alt sind. Es sind elf Männchen und 13 Weibchen. Zudem sind fast alle krank und brauchen dringend medizinische Behandlung, welche sofort eingeleitet wurde.

Das Tierheim geht davon aus, dass die Tier bislang in Außenhaltung lebten und fragt, ob jemanden Ende April aufgefallen ist, dass die Kaninchen nun verschwunden sind.

Außerdem bitten die Tierfreunde um finanzielle Unterstützung, insbesondere für die langwierige medizinische Behandlung der Tiere. Es wird mit zwei Monaten Behandlungsdauer gerechnet. Zudem müssten die Männchen kastriert und alle Tiere geimpft werden. Eine Belastung für das knappe Haushaltsbudget des Tierheims Ostermünchen.

Spenden gehen an: Sparkasse Bad Aibling - BLZ 711 500 00 - Konto-Nr. 5579 IBAN: DE84 7115 0000 0000 0055 79 - BIC: BYLADEM1ROS Bitte vermerken: KANINCHENNOTFALL. Wenn Sie auf der Überweisung Ihre Adresse angeben, senden Ihnen das Tierheim eine Spendenquittung zu.

mg

Zurück zur Übersicht: Tierheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser