+++ Eilmeldung +++

Im Brief an Kim

Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Während Skitour bei Inzell am Samstag

Hündin mit Schneebrett abgestürzt - "Beta" ist wieder da!

+
  • schließen
  • Kai Ingmar Link
    Kai Ingmar Link
    schließen

Inzell - Samstagvormittag ist die Border Collie Hündin Beta während einer Skitour mit ihrem Herrchen am Zwiesel wohl mit einem Schneebrett abgestürzt. Jetzt konnte sie in Einsiedl gefunden werden:

UPDATE, 18.55 Uhr: Beta in Einsiedl gefunden:

Am Montagabend konnte Beta in Einsiedl - nicht weit von der Unfallstelle- gesund wieder gefunden werden. Eine Familie, die ein Bild der Hündin auf Facebook gesehen hat, konnte das Tier in ihr Haus locken. 

Erstmeldung

Besitzer und Border Collie Dame "Beta" waren am Samstagvormittag bei einer Skitour am Zwiesel bei Inzell unterwegs. Als sich plötzlich ein Schneebrett löste, ist die Hündin vermutlich mit diesem in Richtung Norden abgestürzt. 

Hündin "Beta" ist anschließend offenbar vom Berg hinunter gelaufen. Dies vermutet der Besitzer, da sie vor Sonntagvormittag noch in Teisendorf gesichtet wurde. Seitdem fehlt von der Collie-Dame jedoch jede Spur. Der Besitzer vermutet, dass seine Hündin nun umherirrt.

Sichtung von "Beta" unbedingt melden

Wer "Beta" sieht, soll bitte nicht unbedingt versuchen, sie einzufangen - die Hündin soll im Umgang mit Menschen wohl eher etwas unsicher sein. Der Besitzer bittet stattdessen darum, die Sichtung bei ihm zu melden:

(Anmerkung der Redaktion: Kontaktdaten nach Fund wieder entfernt)

Schneebrett am Zwiesel am Sonntag reißt zwei Reichenhaller mit

Am Sonntag gegen 10.35 Uhr hatten zwei Skitourengeher am Zwiesel Glück im Unglück: Zwei Bad Reichenhaller - 45 und 42 Jahre - gingen unabhängig voneinander eine Skitour Richtung Zenokopf. Als sich einer der beiden in einer Rinne neben einem Steilhang befand, löste er ein Schneebrett aus, welches ihn zirka dreißig Meter mitriss und völlig verschüttete. Der zweite Bad Reichenhaller geriet ebenfalls in die Lawine, wurde jedoch nur teilweise verschüttet und konnte sich selbstständig befreien. Er setzte unmittelbar darauf einen Notruf ab und konnte den Verschütteten, zusammen mit weiteren Skibergsteigern innerhalb von wenigen Minuten aus den Schneemassen befreien.

mh

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser