Vögel leiden unter dem kalten Wetter

Landkreis - Auch in unserer Region leiden Vögel unter dem "November im Mai". Sie können einfach kaum Insekten jagen. Was Menschen tun können:

Auch in unseren Landkreisen leiden Vögel unter dem kalten Wetter der vergangenen Tage. Darauf weist der Landesbund für Vogelschutz Inn-Salzach hin, berichtet die Bayernwelle Südost. Demnach werden immer wieder flugunfähige Mauersegler und Schwalben entdeckt. Es handelt sich dabei um Vogelarten, die im freien Luftraum jagen.

Laut LBV setzt ihnen die derzeitige kalte und nasse Wetterlage besonders stark zu. Vor allem deshalb, weil momentan einfach zu wenige Insekten fliegen, die sie als Nahrung erbeuten könnten. Wird ein solcher Vogel gefunden, sollte er mit Küchen- oder Toilettenpapier abgetrocknet und in einen Karton mit Luftschlitzen gesetzt werden. Der Karton sollte bei Zimmertemperatur an einen ruhigen Ort gestellt werden. Geeignetes Futter gibt es laut LBV in Tierhandlungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser