Adressbuch zu Outlook 2013 mitnehmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Daten übertragen leicht gemacht: Outlook-Nutzer können das Adressbuch exportieren. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer seinen Windows-Rechner mit einer neuen Office-Version ausstattet, muss auch das Adressbuch für Outlook übernehmen. So überträgt man Adressen schnell und einfach, ohne jede einzeln eintippen zu müssen.

Wer von Windows XP direkt auf eine neuere Windows-Version umsteigt und dabei Office 2013 einrichtet, will seine Kontakte und Mail-Adressen schnell und einfach übertragen - ohne sie von Hand abschreiben zu müssen. Zunächst wird das Adressbuch am XP-Computer aus Outlook Express exportiert. Dazu Outlook Express starten, dann auf "Extras" und dort "Adressbuch..." klicken, dort im Menü "Datei" die Funktion "Exportieren" und dort "Anderes Adressbuch..." wählen. Im Assistent "Textdatei" markieren und mit "Exportieren" bestätigen. Nach einem Klick auf "Durchsuchen..." die exportierte Datei auf einem USB-Laufwerk speichern.

Das externe Laufwerk dann an den PC mit Office 2013 anschließen und dort Outlook 2013 starten. Im nächsten Schritt im Menü "Datei" die Funktion "Öffnen und exportieren" auswählen und dort auf "Importieren/Exportieren" klicken. Nun erscheint ein Assistent, hier die Option "Aus anderen Programmen oder Dateien importieren" markieren, bevor zweimal auf "Weiter" geklickt wird. Jetzt mit Hilfe der Schaltfläche "Durchsuchen..." die exportierte CSV-Datei vom externen Laufwerk laden. Im Anschluss wird das Adressbuch in die Kontaktliste von Outlook 2013 übertragen, also kopiert.

Mehr Computertipps

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser