Video: Nichts für empfindliche Mägen!

Diese Frau trinkt den Urin ihres Hundes - um gesund zu bleiben

+
  • schließen

Unglaublich aber wahr. Eine Frau aus den USA behauptet, regelmäßig den Urin ihres Hundes zu trinken, um ihrer schlimmen Akne erfolgreich entgegenzuwirken. Zudem sollen ihr die enthaltenen Stoffe Kraft und Energie für den Altag geben. 

Sie spricht von einem "natürlichen Leuchten", welches sie durch den Konsum des Urins erhält. Jahrelang habe die Frau mit schlimmer Akne und unreiner Haut zu kämpfen gehabt, bis sie begann, das Pipi ihres Hundes zu trinken, berichtet dailymail.co.uk.

"Viele von euch haben mich gefragt, wie ich immer so gut aussehe, wie mein Make-up immer so perfekt aussieht oder wie ich immer dieses natürliche Leuchten habe", sagt die namenlose Amerikanerin in ihrem Facebook -Clip.

Die Frau ist davon überzeugt, dass der "Zaubertrank" das nötige "Vitamin A, Vitamin E und 10 Gramm Kalzium" enthält, welches ihr Körper dringend benötigt. 

Die Einnahme von tierischen oder menschlichen Urin wird als Urintherapie bezeichnet und war vor allem im alten China, Rom, Griechenland und Ägypten eine praktizierte Form der Humanmedizin.

In der Regel enthält Urin folgende Bestandteile: Harnstoff (Endprodukt des Eiweißstoffwechsels), Harnsäure (Abbauprodukt des Purinstoffwechsels), Kreatin, Säuren (Aminosäuren etc.), Hormone (Adrenalin etc.) und Anorganische Stoffe (Salze, Phosphat etc.).

Bei Hunden allerdings kann der Urin deutlich verändert sein. Zum Beispiel konnten im Urin von Hunden immer wieder Herbizide bzw. Unkrautbekämpfungsmittel, sowie Antibiotika nachgewiesen werden, erklärt Joy McCarthy, ein zerifizierter Ernährungsberater, gegenüber allure.com. Seiner Meinung nach, gebe es deutlich bessere Wege um gesund zu bleiben und reine Haut zu erhalten. 

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT