Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für mehr Übersicht

Android-Benachrichtigungen einstellen

Über die App-Detaileinstellungen lässt sich die Anzahl der Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm begrenzen. Foto: Andrea Warnecke
+
Über die App-Detaileinstellungen lässt sich die Anzahl der Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm begrenzen. Foto: Andrea Warnecke

Wer viele Apps auf seinem Android-Smartphone installiert hat, bekommt meist auch viele Benachtrichtungen. Diese stapeln sich dann auf dem Sperrbildschirm. Die Detaileinstellungen helfen jedoch, Ordnung zu schaffen.

Berlin (dpa/tmn) - Zu viele Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm des Android-Smartphones werden schnell unübersichtlich. In den Einstellungen lässt sich das unter dem Punkt «Apps & Benachrichtigungen» (Android 8.1) ändern.

Hier können die Benachrichtigungsoptionen für jede einzelne App angepasst werden. Je nach Android-Version finden sich die Einstellungen auch unter «Apps» und hier in den Detaileinstellungen jeder einzelnen App unter «Benachrichtigungen».

Auf iOS-Geräten führt der Weg in die Einstellungen und dort zum Punkt «Mitteilungen». Hier lässt sich einstellen, ob und welche Benachrichtigungen eine App auf den Sperrbildschirm schicken darf.

Kommentare