"I will fight for my little mush"

Eklat bei der Geburt: Bonnie Strange lässt Vater aus Krankenhaus werfen

+
Bonnie Strange und Leebo Freeman gehen mittlerweile getrennte Wege. 
  • schließen

Berlin - Am Montagabend brachte Bonnie Strange ihr erstes Kind zur Welt. Tags darauf gab es große Aufregung. Das Model ließ bei der Geburt ihren Ex-Liebhaber von Sicherheitsleuten aus der Klinik werfen. 

„Gestern Abend um 21.05 Uhr wurde meine Tochter geboren. Mir wurden alle Informationen verwehrt, was die Geburt anging. Als ich im Krankenhaus ankam, wurde ich von der Hebamme mit Missachtung gestraft. Sie weigerte sich, mir irgendeine Frage zur Geburt und zur Gesundheit meines Kindes zu beantworten“, verkündete Leebo Freeman via Instagram.  

Als der Musiker versucht haben soll die Situation aufzuklären und der Hebamme deutlich machte, dass es sich um sein Kind handle, soll diese ihn angeschrien haben - "Du bist nicht der Vater' und dass ich unerwünscht sei und nach Hause gehen solle".

So kam es zu der Trennung

Doch die Reaktion von Bonnie Strange ist für viele verständlich. So soll sich der Ex-Freund des Models selbst ins Abseits geschossen haben. Als Bonnie hochschwanger war, habe sich Leebo Freeman in einer Berliner Sex-Diskothek mit einer 27-Jährigen vergnügt, berichtet stern.de. Die wiederum machte kurzen Prozess und offenbarte angeblich der werdenden Mutter den Seitensprung ihres Freundes. Kurz darauf soll das Model den Musiker aus der gemeinsamen Wohnung geworfen und die Beziehung beendet haben. 

„Ich bin nicht willkommen, wenn es um meine eigene Tochter geht."

Nach der Trennung zeigte sich Leebo gegenüber Bild.de noch optimistisch: "Ich hoffe, dass wir doch noch wie erwachsene Menschen miteinander umgehen können. Wir setzen ein Kind in diese Welt, ich möchte ihr nichts Schlechtes. Und ich hoffe wirklich, dass sie mich bei der Geburt meines Kindes nicht ausschließt." - dies erwies sich nun als Wunschgedanke. 

Aber der 28-Jährige will weiter kämpfen. In einem weiteren Instagram-Post schreibt er: „Ich bin nicht willkommen, wenn es um meine eigene Tochter geht. Um sie kurz zu sehen. Zu wissen, wie es ihr geht. Mein eigen Fleisch und Blut.“

DJ Jan Leyk bezieht Stellung

Viele Influencer kommentierten das Verhalten von Bonnie. So lies es sich auch DJ Jan Leyk nicht nehmen, Stellung zu beziehen und kritisierte das Verhalten der Mutter scharf. In einer Instgram-Story bezeichnete er das Verhalten des Models als herzlos und unverschämt. Wenn man sich dazu entscheide ein Kind in die Welt zusetzen, habe dieses auch verdient, die Liebe des Vaters zu erfahren. 

Viele Fans stimmen Leyk zu. So antwortet eine Userin auf dessen Story:" ...Ich habe drauf bestanden, dass der Vater seine Tochter sieht so oft er möchte und ich bin froh, dass es so ist, die Kleine braucht einfach beide Elternteile. Jeder schenkt ihr anders Liebe und das ist Okay so, Hauptsache wir halten zusammen für das Kind. Schießegal was zwischen ihm und mir gelaufen ist - das Kind ist das Wichtigste!!" 

mz

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT