Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unzählige Nutzer betroffen

Ebay stundenlang offline: Das steckt dahinter

eBay
+
Die Seite von eBay konnte am Freitag für mehrere Stunden nicht aufgerufen werden.

Berlin - Wer am Freitag versucht hat, Ebay aufzurufen, bekam eine Fehlermeldung. Wegen eines technischen Problems war auch die deutsche Seite über mehrere Stunden hinweg nicht erreichbar.

Die Handelsplattform Ebay ist am Freitag über Stunden vom Netz gegangen. Wer etwa die deutsche Seite aufrief, erhielt Fehlermeldungen. Einige wichtige Bereiche der Website seien aufgrund eines technischen Problems nicht erreichbar, teilte das Unternehmen mit.

„Wir arbeiten an der Lösung des Problems und möchten uns für möglicherweise entstehende Unannehmlichkeiten entschuldigen“, teilte eBay mit. Um welches Problem es sich handelte, blieb zunächst unklar.

Direkte Links konnten aufgerufen werden

Wie die „Chip“ auf ihrer Online-Seite berichtete, konnten direkte Links zu einer laufenden Auktion dennoch aufgerufen werden. Beim direkten Ansteuern von ebay.de oder ebay.co.uk erschienen dagegen Fehlermeldungen, etwa dass der Proxy-Server nicht antworte oder dass ein Kommunikations-Fehler aufgetreten sein.

ebay.com war dagegen von der Störung nicht betroffen. Unter den „System Announcements“, wo Unternehmen in der Regel über mögliche technische Probleme informiert, gab es zunächst noch keine Erläuterungen zu den Ursachen.

dpa

Kommentare