Kuriose Unfallserie in England

Haustür steckt in Windschutzscheibe: Fahranfänger fährt unbeirrt weiter

Dieses Bild veröffentlichte die örtliche Polizei, nachdem ein Fahranfänger einen Hauseingang erheblich beschädigte.
+
Dieses Bild veröffentlichte die örtliche Polizei, nachdem ein Fahranfänger einen Hauseingang erheblich beschädigte.

England - In Dewsburry ereignete sich eine kuriose Unfallserie. Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte zwei Zusammenstöße und fuhr am Ende eine Haustür in seiner Windschutzscheibe spazieren.

Ein 18-jähriger Autofahrer sorgt derzeit in England für Aufsehen. Der junge Mann war mit seinem Audi unterwegs, als er erst gegen ein anderes Auto prallte und wenig später auf einer Terrasse in die Tür eines Wohnhauses krachte und diese unfreiwillig mitnahm. Denn der komplette Hauseingang blieb in der Windschutzscheibe des Audi stecken. Anstatt anzuhalten, setzte der Fahranfänger seine Fahrt unbeirrt fort, wie die ansässige Polizei berichtet.

Der Unfallverursacher hatte zudem großes Glück. Er wurde lediglich leicht verletzt. Dennoch wurde er in ein Krankenhaus gebracht und anschließend untersucht. Gegen den Mann laufen Ermittlungen. Die Polizei äußerte den Verdacht, dass der Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand. 

mz

Kommentare