Entschlüsselungs-Tool: Hilfe für Opfer des Petya-Trojaners

+
Internetnutzer, die einen Petya-Trojaner auf dem Rechner haben, können mit einem kostenlosen Generator das notwendige Passwort erzeugen. Foto: Andrea Warnecke

Wer per E-Mail einen Dropbox-Download-Link erhalten und geöffnet hat, ist dabei möglicherweise von einem Petya-Trojaner heimgesucht worden. Hilfe bietet in diesem Fall ein kostenloser Generator.

Berlin (dpa/tmn) - Gute Nachrichten für Opfer des Krypto-Trojaners Petya: Ein kostenloser Generator kann offenbar in Sekundenschnelle das zum Entschlüsseln der Daten notwendige Passwort erzeugen, berichtet das Fachportal "Heise.de".

Für die Funktionsfähigkeit und Wirksamkeit des auf einer Plattform für Software-Entwicklungsprojekte aufgetauchten Tools gebe es bereits Erfolgsberichte von Opfern. Petya verbreitete sich bislang über Mails mit einem Dropbox-Download-Link - etwa für angebliche Bewerbungsunterlagen. Die genaue Vorgehensweise zum Einsatz des Tools wird auf "Heise.de" erläutert.

Anleitung zur Nutzung und Bericht bei "Heise Security"

Bericht auf "Botfrei.de"

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser