Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
1 von 12
Kompaktkameras: Das Angebot ist riesig. Die Berliner Warentester untersuchten insgesamt 32 kleine Knipsgeräte zu Preisen von 99 bis 530 Euro. Wobei der Preis nicht bedeutet: hoher Preis, hohe Qualität. Eine gute kleine Kamera gibt es ab 184 Euro. Insgesamt wurden nur sechs Kameras als „gut“ beurteilt.
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
2 von 12
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
3 von 12
Blu-ray- und DVD-Player gibt es schon ab 68 Euro. Das teuerste Gerät kostete dagegen 400 Euro. Die meisten Blu-ray-Player können übrigens auch CDs und mp3-Dateien abspielen. Von 13 untersuchten Blu-ray- und DVD-Playern wurden immerhin neun mit der Note „gut“ bewertet.
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
4 von 12
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
5 von 12
Elektrorasierer: Der Test ergab, dass fast alle Geräte inzwischen unter fließendem Wasser gereinigt werden können. Von 13 Produkten erhielten nur drei die Note „befriedigend“, alle anderen wurden für „gut“ befunden. Wobei es den billigsten guten Elektrorasierer schon für 49 Euro gibt - man kann aber auch 380 Euro für den Testsieger anlegen.
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
6 von 12
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
7 von 12
Fitness-Studios: Für Jahresbeiträge zwischen 220 und 1840 Euro bieten die meisten Fitness-Studios gute Geräte und zum Teil vielfältige Kurse. Im Trainingsalltag werden die Kunden oft alleine gelassen. Das ist das Ergebnis eines Tests von acht bundesweiten Fitness-Studioketten. Nur ein Unternehmen erreichte ein „gut“ und drei ein befriedigend“, der Rest erhielt die Note vier („ausreichend“).
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten
8 von 12
Die Tests zum Fest: Diese Produkte schenken Sie am besten

Stiftung Warentest mit den Tests zu Weihnachten

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare