Wilde Gerüchte über Asylbewerber

"Eine Fünfjährige wurde gegessen. Vom Flüchtling"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Boizenburg - Es ist ein Interviewausschnitt aus der NDR-Doku "Weltbahnhof mit Kiosk", der derzeit im Netz die Runde macht und für Entsetzen sorgt.

Zu sehen sind drei junge Menschen, die im mecklenburgischen Boizenburg über Gerüchte über Flüchtlinge befragt werden. Schnell weiß man über Vergewaltigungen zu berichten, die sich in der Kleinstadt abgespielt haben sollen.

Dann sagt eine der Jugendlichen:

"Eine Fünfjährige wurde gegessen. Lebendig! Vom Flüchtling! Stand auf Facebook."

Von den beiden anderen kommt kein Widerspruch. Der junge Mann sagt lediglich: "Ob das stimmt, das weiß man nicht."

Weltbahnhof mit Kiosk

"Eine Fünfjährige wurde gegessen. Lebendig! Vom Flüchtling! Stand auf Facebook!" Ein Filmschnipsel mit diesem Zitat macht gerade im Netz Furore. Er stammt aus der sehenswerten Doku "Weltbahnhof mit Kiosk": Im Bahnhof von Boizenburg treffen zwei Welten aufeinander - Flüchtlinge auf der Durchreise und Stammkunden des Bahnhofskiosks. Ängste und Unruhe gibt es auf beiden Seiten. Die ganze Doku sehen Sie hier: http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/sendung457698.html

Posted by NDR.de on Samstag, 12. Dezember 2015

Ursprung: Ein Satire-Artikel vom Postillon

Woher hat die Jugendliche bloß diese hanebüchene Geschichte? Ganz offensichtlich ist sie auf einen Satireartikel der Seite "Der Postillon" aus dem August reingefallen, der sich auch auf Facebook viral verbreitet hat.

Darin hieß es: "Im sächsischen Heidenau hat heute ein syrischer Flüchtling seinen Unterkiefer ausgerenkt und vor den Augen entsetzter Passanten ein 5-jähriges blondes Mädchen bei lebendigem Leib verspeist. Die schreckliche Szene dauerte insgesamt rund 25 Minuten."

Gerüchteküche im Netz

Bleibt nur die Frage, ob man sich über die Ironieresistenz dieser jungen Leute amüsieren sollte - oder ob es eher traurig ist, welche Geschichten und Vorurteile in manchen Kreisen mittlerweile für bare Münze genommen werden. Letztlich zeigt der Clip auf erschreckende Weise, welche Blüten die Gerüchteküche in den Sozialen Netzwerken hervorbringen kann.  

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook/Extra3

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser