Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein leises Wispern ist zu hören...

Destiny 2: Versteckter Teaser – Fans hoffen auf Buff der einst mächtigsten Sniper

Destiny 2: Die junge Amanda Holiday staunt mit offenem Mund
+
Destiny 2: Da kann auch die junge Amanda Holiday nur staunen – bekommt die Whisper tatsächlich bald einen Buff?

Bungie macht nun so manch einem Fan Hoffnung, dass eine einst mächtige, exotische Sniper bald wieder relevant wird. Bekommt Wispern des Wurms bald einen Buff?

Seattle, Washington – Im Dezember feiert Bungie, das Entwickler-Studio hinter Destiny 2, seinen 30. Geburtstag. Dazu wird es im Spiel eine Jubiläumsfeier geben, an der aktuell fleißig gewerkelt wird. Hand in Hand mit dieser Feier soll aber auch ein umfangreicheres Update kommen, das sich unter anderem zahlreiche Exotics zwecks Tuninig vorknöpft. Und eine einst mächtige Sniper könnte davon profitieren.
ingame.de* erklärt den versteckten Teaser und verrät, welche einst mächtige, exotische Waffe bald wieder relevant werden könnte.

Doch eins schon mal vorweg: Es ist im Prinzip nur ein einziges Wort, das aktuell für die heißen Diskussionen und die Aufregung in der Community sorgt. Genau das halten zahlreiche Fans und Spieler nämlich für einen sehr deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung einer ganz besonderen, exotischen Sniper. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare