Disrespect gegen SBMM

Dr Disrespect: Streamer äußert auf YouTube scharfe Kritik an CoD Cold War

Dr Disrespect: Streamer äußert auf YouTube scharfe Kritik an CoD Cold War
+
Dr Disrespect: Streamer äußert auf YouTube scharfe Kritik an CoD Cold War

Streamer Dr Disrespect ist bekannt dafür, sich nicht vor klaren Worten zu scheuen. In einem Livestream hat er sich nun über das Matchmaking in CoD Cold War beschwert.

Encinitas, KalifornienDr Disrespect und Call of Duty* gehören zusammen wie Brot und Majo Butter. Der auf den bürgerlichen Namen Herschel Beahm IV hörende Livestreamer hat eine langjährige Geschichte mit dem Shooter-Franchise von Activision* und hat während der Entwicklung an Advanced Warfare unter anderem als Community Manager und Leveldesigner für Multiplayer-Maps bei Sledgehammer Games gearbeitet. In einem kürzlichen Livestream auf YouTube hat er die Beta des aktuellen Call of Duty Cold War gespielt und fand dabei nette Worte fürs Spiel. Aber er hatte auch reichlich Kritik für das SBMM.

Der Doc beginnt seine Ausführungen indem er zugesteht, dass Entwickler Treyarch wahrscheinlich keine Schuld für das Matchmaking trifft. Nicht nur das, für das Spieldesign selbst findet der Streamer* lobende Worte und sagt sie hätten einen Volltreffer gelandet. Schon früher hat Dr Disrespect reichlich Lob für Call of Duty übrig gehabt. Es sei das technische Drumherum, das das wahre Problem sei, einige Teile dieser Technik würde er lieber entfernt sehen. Er will mehr „Schafe“ in den Lobbies sehen, mehr Spieler, die unnötig viel um Ecken peeken.

Auf ingame.de* wird berichtet, wie es bei Dr Disrespect zu seiner Kritik gegen Call of Duty kam* und ob andere Fans der Reihe seine Kritik teilen.*ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare