Nintendo Switch

"Pokémon Schwert & Schild": Streamer beweist, dass Karpador doch nicht nutzlos ist

+
"Pokémon Schwert & Schild" bietet so viele Pokémons um in den Kampf zu ziehen, warum sollte man Karpador wählen?
  • schließen

Der zappelnde Fisch gehört nicht zu den besten Pokémons und ist vielleicht eines der schlechtesten. Aber wer an Karpador glaubt, kann Großes erleben.

  • Streamer Pokétips will Champion Delion mit Karpador besiegen
  • Neue Attacke für Karpador macht das Pokémon stärker
  • Karpador braucht mehrere Anläufe für den Sieg

Er sieht schon hilflos aus, wie er nach Luft schnappend auf dem Boden zappelt: Karpador (auf Englisch: Magikarp). Das Wasser-Pokémon ist dafür bekannt, nicht viel bieten zu können. Das gilt natürlich auch im neuen "Pokémon Schwert & Schild" für die Nintendo Switch.

"Pokémon Schwert & Schild": Streamer besiegt Champion nur mit Karpador

Lediglich drei unterschiedliche Attacken kann Karpador erlernen und diese sind auch nicht wirklich effektiv. Vor allem der Angriff "Platscher" ist völlig nutzlos, da er keinen Effekt auf den Gegner hat. Deshalb zieht man mit dem Wasser-Pokémonbesser nicht in den Kampf.

Aber der Fisch hat auch seine Fans. Einer davon ist der Streamer Pokétips, der Karpador nun seinen großen Moment in "Pokémon Schwert & Schild" verschafft hat. Er ist mit dem Pokémon gegen einen übermächtigen Gegner in den Kampf gezogen: Delion, der amtierende Champ der Galar-Region. Verloren hat er nach offizieller Pokémon-Lore noch nie.

Ebenfalls spannend: "Pokémon Schwert und Schild" - Hunderte Pokémon nicht im Spiel enthalten.

"Pokémon Schwert & Schild": Neue Spezialattacke macht Karpador nützlich

Umso peinlicher für Delion, wenn ein Spieler mit einem schnöden Karpador um die Ecke kommt und den Champion vom Thron stößt. Doch Streamer Pokétips steckte auch viel Arbeit in sein Pokémon, um es für die Aufgabe bestens vorzubereiten.

Video: Streamer versucht Champion mit Karpador zu besiegen

Zudem spielte eine kleine Änderung durch "Pokémon Schwert & Schild" eine große Rolle in dem gewagten Experiment. Denn Karpador kann die Attacke "Hydropumpe" lernen und dieser Spezialangriff kann Gegnern gefährlich werden.

Hier lesen: "Pokemon GO": Niantic bringt GO Kampf-Liga - so können Spieler online kämpfen.

"Pokémon Schwert & Schild": Nach zahlreichen Versuchen Delion bezwungen

Wie das Gaming-Portal Polygon schreibt, hat der Streamer mehrere Anläufe unternommen, um Delion mit Karpador zu besiegen. Im ersten Versuch brachte Pokétips den Fisch auf Level 100 mit Fokus auf viel Gesundheit und einer Spezialattacke. Die Idee dahinter: Karpador sollte gegen Elektroangriffe gut geschützt sein und stark genug für einen kritische Treffer. Am Ende war der Plan erfolglos.

Genauso der Versuch Karapadors Verteidigung mit Evolit zu stärken. Erst der Einsatz einer Wahlbrille führte zum Erfolg. Das Item erhöht den Spezialangriff eines Pokémon um 50 Prozent, begrenzt aber die Anzahl der Attacken auf eine. Das ist bei Karpador kein Problem, da nur die Hydropumpe Schaden verursacht. Nach mehreren Versuchen war Pokétips mit Karpador siegreich und Champion Delion lag am Boden.

Auch interessant: Von "Halo" bis "Transport Fever" - Diese Spiele landen pünktlich zu Weihnachten unterm Baum.

anb

Vom Triple-A-Titel bis zur Indie-Perle: Das sind die Spiele des Jahres 2019

Zurück zur Übersicht: Games

Kommentare