Astro sei dank

PS5: Vorinstalliertes Spiel hatte enorme Bedeutung für den DualSense-Controller

PS5 DualSense Features Adaptive Trigger Haptic Feedback sony
+
PS5: Ein kleines Spiel ist hat eine wichtige Rolle in der Entwicklung des DualSense-Controllers gespielt

Ein kleines PS5-Spiel war maßgeblich an der Entwicklung des DualSense-Controllers beteiligt. Noch dazu wird jeder Besitzer der PS5 es kostenlos spielen können.

Tokio, Japan – Unter all den technischen Neuerungen, mit denen Sony* die PS5* versehen hat, ist der neue Controller für die Konsole wohl für viele am interessantesten. Dieser ist mit so vielen neuen Features ausgestattet und so anders als die Eingabegeräte früherer Generationen, dass Sony erstmals seit über 20 Jahren mit dem DualShock-Namen bricht und den neuen Controller stattdessen DualSense nennt. Ein auf der PS5 vorinstalliertes Spiel soll laut dessen Entwickler maßgeblich an der Entstehung des DualSense beteiligt gewesen sein.

Mit Astro‘s Playroom wird ein kostenloses Spiel bereits auf jeder verkauften PS5 vorinstalliert sein. Das Jump ‚n‘ Run soll durch vier verschiedene Welten führen und den Spieler dabei mit allen Neuerungen am DualSense-Controller vertraut machen. Die Playroom-Reihe begann schon auf der PS4 und diente dort als Spielerei für die PlayStation Camera. Für die PS5 war ASOBI!, das Entwicklerteam hinter den Playroom-Spielen sogar direkt in die Entwicklung des DualSense involviert. Dazu hat Nicolas Doucet, der Chef von Japan Studio, sich in einem Interview mit Famitsu über Astro‘s Playroom geäußert.

Auf ingame.de* erfährt man, wie Astro‘s Playroom die Entwicklung des DualSense beeinflusst hat* und welche Features der Controller mitbringt. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare