Gartner: PC-Markt wächst stärker als gedacht

Stamford. Der weltweite PC-Markt ist nach Angaben der Marktforscher von Gartner im ersten Quartal stärker gewachsen als erwartet.

In der Zeit zwischen Januar und März seien 84,3 Millionen PCs und damit 27,4 Prozent mehr als noch noch vor einem Jahr verkauft worden, teilte Gartner am Mittwochabend (Ortszeit) in Stamford mit. Die Analysten waren von einem Plus von 22 Prozent ausgegangen.

Besonders die PC-Märkte in Europa, im Nahen Osten und in Afrika hätten stärker zugelegt als erwartet, sagte Gartner-Analyst Mikako Kitagawa. „Alle anderen Regionen verzeichnen zweistellige Wachstumsraten, obwohl die USA und Lateinamerika etwas schwächer waren als erwartet.“

Für das Gesamtjahr gehen die Marktforscher bislang von einem Plus bei den PC-Verkäufen um knapp 20 Prozent aus. Besonders starkes Wachstumspotenzial gebe es bei mobilen Rechnern wie Mini-Notebooks.

dpa 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser