Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Macht mehr Sinn, als sechs Wochen lang Golf“

Kein Scherz: Englischer Siebtligist will Mega-Star Erling Haaland ausleihen

Erling Haaland
+
Fehlt bei der WM: ManCity-Star Erling Haaland.

Der englische Fußball-Siebtligist Ashton United hat mit einem ungewöhnlichen Vorschlag im Netz für Erheiterung und sogar für den Zusammenbruch seiner Homepage gesorgt.

Manchester – Der Plan: Der Club will Manchester Citys Stürmerstar Erling Haaland ausleihen, weil der Ex-Dortmunder sich mit Norwegen nicht für die Endrunde der Weltmeisterschaft in Katar qualifizieren konnte. „Ashton United kann bestätigen, dass der Klub ein 28-tägiges Leihangebot für Stürmer Haaland von Manchester City eingereicht hat“, teilte der Verein in einer Erklärung auf ihrer Internetseite mit, welche anschließend innerhalb kürzester Zeit nicht mehr erreichbar war

Das steckt hinter der kuriosen Idee

Hintergrund der kuriosen Idee ist die lange WM-Pause: Weil der englische Meister erst wieder fünf Tage nach dem Ende der Weltmeisterschaft am Freitag (23. Dezember) im Ligapokal gegen den Rivalen FC Liverpool spielt, hat Haaland nach dem Länderspiel mit Norwegen am Sonntag (20. November) gegen Finnland über einen Monat Pause

„Macht mehr Sinn, als sechs Wochen lang Golf“

„Es macht einfach Sinn. City spielt nicht, und wir wollen helfen, indem wir Erling fit halten, es macht mehr Sinn, als dass er sechs Wochen lang Golf spielt. Wir glauben, dass er hervorragend zu uns passen wird und sich sehr gut in unsere Kaderdynamik einfügen würde“, sagte Ashtons Manager Michael Clegg.

Das ist kein Scherz, wir warten auf eine Antwort“, twitterte Ashton United. Weder die „Skyblues“ noch Haaland selbst haben bisher auf das Angebot, welches für reichlich Wirbel im Netz sorgte, reagiert.

Eine Bereicherung für den Siebtligisten wäre der Deal um den Blondschopf mehr als sicher. Denn: Ashton hat als Tabellenelfter der Northern Premier League Premier Division in 19 Begegnungen nur 23 Tore zustande gebracht. Der norwegische Goalgetter bringt es in 18 Pflichtspielen für die „Cityzens“ auf dieselbe Ausbeute.

mck/dpa/afp

Kommentare