Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Hackerangriff

Ebay-Nutzer sollen Passwörter ändern

San Jose - Ebay ruft seine Nutzer nach einem Hackerangriff dazu auf, ihre Passwörter zu ändern. Tochterunternehmen sollen nicht betroffen sein.

Bei der Attacke zwischen Ende Februar und Anfang März sei eine Datenbank mit verschlüsselten Passwörtern und anderen Daten angezapft worden, erklärte der Online-Handelsspezialist am Mittwoch. Es sei jedoch kein Anstieg betrügerischer Aktivitäten auf Ebay erkennbar.

Es gebe auch keine Hinweise darauf, dass Bank- oder Kreditkartendaten gestohlen worden seien, da diese getrennt in einem verschlüsselten Format aufbewahrt würden. Die Bezahltochter PayPal speichere ihre Daten verschlüsselt in einem eigenen Netzwerk.

„Dennoch ist es am besten, die Passwörter zu ändern“, teilte Ebay am Sitz im kalifornischen San Jose mit. Nutzer, die das gleiche Passwort auf anderen Websites verwendeten, sollten diese ebenfalls ändern. Die Aktie von Ebay fiel nach der Bekanntmachung um 2 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare