DHB-Team im WM-Halbfinale

Deutschland im Handballfieber - ARD fordert: "Macht Obstsalat aus den Norwegern!"

+
  • schließen

Deutschland - Ganz Deutschland hat das Handball-Fieber gepackt. Ungeschlagen zog das DHB-Team ins WM-Halbfinale ein. Das Großereignis bricht einen Rekord nach dem anderen. Die Nation will nun den Titel. 

Obwohl am Montag nach dem Sieg über Kroatien schon feststand, dass die Deutsche Nationalmannschaft im Halbfinale der Weltmeisterschaft im eigenen Land steht, hat das Spiel am Mittwochabend gegen Spanien eine Top-Quote erzielt. 

Durchschnittlich 9,09 Millionen Menschen sahen in der ARD das Spiel gegen den Europameister. Das siebte deutsche Spiel der WM hatte nach Angaben des Senders einen Marktanteil von 27,2 Prozent und war die meistgesehene Sendung des Tages.

Bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist zudem schon vor den Halbfinal-Spielen am Freitag ein Zuschauerrekord aufgestellt worden.

"Wir haben ein Gesamtergebnis mit Dänemark zusammen, Stand heute, mit 837.000 Besuchern", sagte der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Handballbundes (DHB), Mark Schober, am Donnerstagmorgen in Köln. Das sei berechnet auf Basis der Einzelspiele.

Handballbegeisterung in Deutschland

Die Nation ist vom DHB-Team begeistert. Und das Team zahlt den Zuschauern die atemberaubende Unterstützung zurück. Ein Jahr nach der mehr als enttäuschenden Europameisterschaft in Kroatien fegen die deutschen Handballer förmlich über das Parkett. Siege gegen die Größen aus Spanien und Kroatien und ein bitteres Unentschieden gegen Weltmeister Frankreich waren die Folge. Zuschauer, Funktionäre, Spieler und Medien sind von den Auftritten begeistert. "Es ist der absolute Wahnsinn was hier in den Stadien los ist", bestätigen glückliche DHB-Handballer nach den einzelnen Spielen. 

Gänsehaut-Momente mit krönenden Abschlüssen lassen den Hype größer und größer werden. Am Freitag in Hamburg um 20.30 stehen Wiencek und Co. der Auswahl aus Norwegen gegenüber. Zuvor duellieren sich Dänemark und Frankreich. 

"Macht Obstsalat aus den Norwegern!"

Ein Tag vor dem Halbfinale postete nun die ARD-Sportschau auf Instagram bzw.
Facebook ein Bild, welches zwei Norweger in Obstkostüme zeigt. Das Bild stellte zuvor Norwegens Espen Lie Hansen ins Netz. Darunter schrieb die Sportschau-Redaktion: "Macht Obstsalat aus den Norwegern!"

Im Falle eines Einzugs in das WM-Finale werden die deutschen Handballer im Anschluss gemeinsam mit ihren Fans in Berlin feiern. Sollte die DHB-Auswahl im dänischen Herning um den Titel spielen, "werden wir Montag von Herning nach Berlin reisen, um mit unseren Fans dort eine Feier zu veranstalten", sagte DHB-Präsident Michelmann.

mz/dpa 

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT