Vorbestrafter Mann speicherte Material auf Playstation

Horror-Fund: Über 2000 Aufnahmen zeigen „Erwachsene beim Sex mit Hunden, Schlangen und Schweinen“

Edinburgh - Abscheuliche Entdeckungen in Schottland. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden Beamten über 2000 extrem pornografische Bilder, welche Erwachsene beim Sex mit Tieren zeigen. Des Weiteren zeigen 13 Filme volljährige Frauen, die Geschlechtsverkehr mit Hunden haben.

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres wurde die Justiz bei einer Routinekontrolle auf Korin M. aufmerksam. Bei einer polizeilichen Durchsuchung fanden die Beamten Hunderte pornografische Bilder und 13 Filme mit erwachsenen Frauen, welche sexuellen Kontakt mit Hunden hatten, berichtet sun.com.

Pornografisches Material auf Playstation abgespeichert

Nach dem Horror-Fund wurde Korin M. angeklagt, kam auf Kaution wieder frei. Dann im Juni diesen Jahres die nächste Kontrolle. Dabei entdeckten die Ermittler weitere 2317 abscheuliche Bilder, darunter „Erwachsene, die mit Tieren wie Hunden, Pferden, Schlangen und Schweinen sexuell aktiv sind“. Das Material war auf einer Playstation-Konsole abgespeichert, obwohl er laut Gerichtsbeschluss keine Geräte mehr besitzen durfte, mit denen er auf das Internet zugreifen könne. Bereits seine ersten pornografischen Inhalte speicherte der Mann auf einer Spielekonsole.

Am Donnerstag musste sich der Schotte deshalb erneut vor dem Amtsgericht in Edinburgh verantworten. Korin M. kam jedoch nicht persönlich, sondern wurde per Videostream aus dem städtischen Gefängnis zugeschaltet und bekannte sich schuldig.

Korin M. war bereits 1997 für sieben Jahre inhaftiert worden, weil er eine 71-Jährige und eine 17-Jährige Frau sexuell belästigt hatte.

mz

Rubriklistenbild: © dpa Montage

Kommentare