Neuerung in Foto-App

Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories

+
Die beliebte Foto-Plattform Instagram entwickelt sich stetig weiter. Foto: Silas Stein

Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in der App gibt es Neuerungen.

Berlin (dpa/tmn) - Instagram-Nutzer erhalten keine Warnungen mehr, wenn andere Nutzer Bildschirmfotos von ihren Instagram-Stories machen.

Nachdem das Fotonetzwerk die Funktion einige Zeit testweise im Einsatz hatte, wird sie nun gestrichen, berichtet der Fachblog "9to5mac.com". Die Gründe für die Entscheidung wurden nicht genannt, Instagram wird aber weiterhin vor Screenshots von verschwindenden Direktnachrichten warnen.

Bericht von 9to5mac (Englisch)

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT