Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

jawoi gmiatlich - Deine Games

Kann Watchdogs 2 den Genre-König GTA schlagen?

Games - Wenn Hipster hacken... Reicht dieser Ansatz für Watchdogs 2 von Publisher Ubisoft, um Genre-König GTA vom Open-World-Thron zu stoßen? Ich verrate es Euch!

Nach dem ersten Teil, der mittlerweile doch schon ein paar Monate auf dem virtuellen Buckel hat, veröffentlichte Publisher Ubisoft am 15. November den zweiten Teil der Watchdogs-Reihe. Eine ganze Reihe Studios waren dabei an der Entwicklung beteiligt.

Graphisch ist Watchdogs 2 absolut klasse - leichte Ruckler stören trotzdem

Das sehr gute, graphische Gerüst des Titels lebt von den Sehenswürdigkeiten in der Stadt unseres Helden Marcus Halloway. In der realen Welt ist die Umgebung von Watchdogs 2 der Metropole San Francisco nachempfunden, hier ein ganz großer Pluspunkt in Bezug auf die Atmosphäre. Der Detailgrad glänzt mit einem sehr hohen Niveau, das nur noch vom dynamischen Licht- und Wetter-Modell des Spiels getoppt werden. In manchen Situationen habe ich dann aber doch leichte Ruckler bemerkt. Schade, gäbe es diese Rechen-Aussetzer nicht, könnte der Titel beinahe mit GTA gleichziehen.

Dass der Spieler eigentlich in San Francisco unterwegs ist, merkt man sofort

Apropos GTA: Die Steuerung des Open-World-Titels ist typisch, die komplette Spielewelt steht dem Spieler aber von Anfang an offen. Daumen hoch, Ubisoft. Die zentrale Hacking Mechanik geht sehr leicht von der Hand, nur die Rätsel um zu schließende Schaltkreise gestalten sich manchmal etwas fummelig. Nichts Neues, so schon bekannt aus Teil 1. In der Story bilden die bereits bekannten Bezeichnungen wie CTOS oder auch Dedsec wieder den Kern des Geschehens, zum Verständnis der Vorgänge ist die Kenntnis des Vorgängers aber nicht nötig.

Das Finale von Watchdogs 2 kann sich wirklich sehen lassen - mehr wird aber noch nicht verraten

Die Geschichte um Marcus Halloway und seine kleine Gruppe an Freunden kommt dafür umso düsterer und dreckiger daher. Gekrönt wird das Ganze von einem absolut grandiosen Finale. Insgesamt erinnert mich Watchdogs2 dann an die Serie Mr. Robot. Zwischen 20 und 35 Stunden, je nachdem ob man alle Trophäen im Spiel abgreifen möchte, kann mich das Hacker-Epos an die Konsole fesseln.

Fazit

Meine Wertung für Watchdogs 2 von Ubisoft

Im direkten Vergleich mit Mafia 3, zieht hier das Spiel von 2K den Kürzeren. GTA bleibt aber weiterhin der Open-World-Wollmilchsau. Insgesamt ginge Watchdogs 2 aber deutlich in Richtung GTA, wenn da nicht kleinere, technische Schwierigkeiten und weit weniger Inhalt seitens der Hacker-Handlung wären.

Ihr wollt mehr wissen und über die aktuellen Games immer auf dem Laufenden bleiben? Dann schaut doch einfach mal auf meinem YouTube-Kanal vorbei und lasst mir ein Abo da. Dann verpasst ihr bald keine News aus der digitalen Welt mehr!

Rubriklistenbild: © sl/Ubisoft

Kommentare