Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jawoi gsund mit Sophia

Poledance: Stangentanz als Fitnesstraining - Folge 1

Kiefersfelden - Fitness von der Stange?! Sophia war zu Besuch bei "Die Polerei." Was ist Poledance und wie geht's? Wir haben bei der Trainerin nachgefragt:

Bereits seit letztem Jahr leitet Romina ihr Poledance-Studio "Die Polerei." mit Leidenschaft. Ich hatte bei unserem Treffen einige Fragen rund um den Sport an die Trainerin: 

Ist das Poledance mit Striptease vergleichbar? 

"Nein, wir in der Polerei machen alles sehr technisch und sportlich. Wir tanzen ganz wenig mit High Heels. Aber wenn dann nur, weil es praktisch ist. Für mich ist das total persönlich und auch ein Einblick in die Seele. Es ist ein Ausdruckstanz und gleichzeitig auch Akrobatik. Poledance ist eine Mischung aus allem, je nachdem wie Du drauf bist. Wenn Du schlecht gelaunt bist, kannst Du auch genau so tanzen." 

Das Tolle am Poledance sei, dass man total schnell Erfolgserlebnisse habe. "Man fängt an und denkt sofort: 'Boa, es läuft, ich kann das!', obwohl es so schwierig ausschaut." Bei anderen Sportarten tue man sich am Anfang immer total schwer, beim Poledance gehe das recht schnell.

Poledance ist ein Sport, bei dem der ganze Körper beansprucht wird, oder?

"Genau! Es fängt damit an, dass wir wirklich schon an der Haltung, an den Schultern, arbeiten. Auch die Hände und die Finger trainiert man. Den Bauch, Becken, Po, Beine, bis zu den Zehen. Es ist also alles mit dabei! Das Feine ist, man merkt beim Poledance gar nicht, dass man alles anspannt. Das kommt dann erst am Tag danach!"

Bekommt man beim Poledance viele blaue Flecken

"Ja, die Pole Kisses! Die sind ganz wichtig! Da kann man stolz darauf sein, weil da weiß man, man hat sich wieder was erarbeitet." 

Du brauchst Dich für Deine blauen Flecken also alles andere als zu schämen!

Wenn Dir unser Video gefällt, dann lass uns bitte Deinen Daumen da und abonniere meinen Kanal

Das nächste Mal zeigen wir Dir fünf leichte Figuren an der Pole für Anfänger. Wir freuen uns auf Dich! :) Bis dann ;)

Wenn Du das Gespräch mit Bodybuilderin Sandy RedPearl verpasst hast, kannst Du es hier gerne nochmal ansehen.  

Kommentare