Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor Abstimmung in Australien

"Ben & Jerry's": Kein Wunsch-Eis ohne Homoehe

Canberra - Die beliebte US-Eiskette "Ben & Jerry's" setzt sich in Australien nun für die Einführung der Homoehe ein - mit einer originellen Protestaktion.

Wie das Unternehmen auf seiner Homepage mitteilte, ist der Verkauf von zwei Kugeln der selben Eissorte in allen 26 australischen Filialen der Kette ab sofort verboten. Die Begründung: Zwei Menschen des gleichen Geschlechts dürfen ja in Australien auch nicht heiraten! 

Am 13. Juni stimmt das Parlament über die Legalisierung der Homoehe ab - und da will die Eisfirma nun Druck machen. Laut Umfragen ist die klare Mehrheit der Australier für gleichgeschlechtliche Ehen. 

Doch es gibt auch kritische Stimmen. Die Firma solle sich aus der Politik raushalte und sich auf die Eisherstellung konzentrieren, meinen einige Australier auf Twitter. 

Rubriklistenbild: © instagram.com/benandjerrys_offiziell

Kommentare