Polizei warnt vor neuer Trojanerwelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Computerbenutzer sollten in den nächsten Tagen sehr aufmerksam sein. Gerade überrollen neue Trojaner das südliche Oberbayern. Die Polizei warnt ausdrücklich:

Ausgespähte Daten von Computernutzern und die dazugehörigen Ermittlungen wegen Computerbetrug gehören mittlerweile zum polizeilichen Alltag. In den verschiedensten Formen versuchen Betrüger auch über Mails Programme auf Computern zu installieren, die ihnen das Ausspähen von persönlichen Daten und Zugangscodes ermöglichen. Bei einer erfolgreichen Installation bemerkt der Benutzer nichts von der Weiterleitung seiner Daten und kann unter Umständen, beispielsweise im Homebanking-Bereich, hohen Schaden erleiden.

Ungewöhnlich häufig meldeten sich in den vergangenen Tagen User bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim. Sieben Personen teilten allein heute (Donnerstag, 03. Mai) den Empfang solcher Mails mit. Ihnen wurden Rechnungen im Bereich von mehreren hundert Euro zugestellt, teilweise von namhaften Unternehmen. „Details sind dem Anhang zu entnehmen“, lautet es dann noch. Vom hohen Rechnungsbetrag geschockt, öffnen viele Anwender den Anhang und installieren sich damit den Trojaner, also das Programm zum Ausspähen von Daten. Wie die Kripo Weilheim nachvollziehen konnte, waren bisher auch einige Anti-Virenprogramme noch nicht auf diese Ausspähsoftware eingestellt und erkannten die Trojaner nicht.

Computeranwender werden gewarnt, leichtfertig Anhänge zu öffnen:

  • Hinterfragen Sie ihre e-Mails, haben Sie wirklich mit diesem Unternehmen zu tun gehabt, dort etwas bestellt oder einen Service genutzt?
  • Entspricht die Rechnung in dieser Mail äußerlich dem Auftritt des Unternehmens?
  • Seriöse Unternehmen bieten eine Rückrufnummer in der Mail an!
  • Achten Sie auf den Absender der Mail. Oft enthält dieser nicht einmal einen Bestandteil des Firmennamens und ist so als „Fälschung“ erkennbar

Weitere Informationen sind auch im Internet auf der Beratungsseite www.polizei-beratung.de zu erhalten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Aus dem Archiv

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser