Rätsel um 26-Jährige

Todesdrama um vermisste Influencerin Alexis Sharkey: Ihre Leiche lag nackt am Straßenrand

Influencerin Alexis Sharkey
+
Influencerin Alexis Sharkey wurde tot aufgefunden.

Nur wenige Stunden nach ihrem Verschwinden wurde die Influencerin Alexis Sharkey tot an einem Straßenrand aufgefunden. Die Todesumstände sind unklar, Freunde und Familienangehörige gehen von einem Verbrechen aus.

  • Die Influencerin Alexis Sharkey wurde am Freitag als vermisst gemeldet
  • Angehörige suchten über soziale Medien nach der jungen Frau aus Houston
  • Am Samstag wurde ihre Leiche an einem Straßenrand liegend aufgefunden. Sie war nackt, Anzeichen von Gewalt gab es keine
  • Die Ermittlungen laufen

Seit Samstag herrscht traurige Gewissheit: Die Influencerin Alexis Sharkey ist tot. Die 26-Jährige war am Freitag als vermisst gemeldet worden. Zunächst hatte Ehemann Tom Sharkey (49) die Familie der Toten laut dem ortsansässigen Newsportal ABC13 am Samstag informiert, dass er seit einem Tag nichts mehr von seiner Frau gehört habe. Alexis‘ Mutter Stacey Rubinault schaltete dann am Samstag eine Vermisstenanzeige via Facebook: „Meine Tochter, Alexis Sharkey, wird vermisst!“, schrieb sie dort.

Wie Freunde berichten, soll die Influencerin auch telefonisch nicht mehr zu erreichen gewesen sein. Dies habe sie misstrauisch gemacht, denn: „Sie ist an ihrem Telefon angewachsen. Sie ist eine Social-Media-Königin. Sie ist Influencerin. Sie arbeitet von ihrem Telefon aus.“ Kurz vor ihrem Verschwinden soll Alexis laut Angaben ihrer Mutter noch Streit mit einer nicht identifizierten Person gehabt haben.

Am Samstagmorgen wurde die unbekleidete Leiche der jungen Frau von einem Mitarbeiter der Houston Public Works in der Nähe einer Autobahn aufgefunden. Wie die Ermittler berichten, sei der Mann gerade mit dem Auto unterwegs gewesen, als er Füße im Gebüsch bemerkt habe.

Laut den Ermittlern wies die Leiche keine sichtbaren Verletzungen auf. Dem derzeitigem Ermittlungsstand zufolge hat die Leiche die ganze Nacht dort gelegen.

Die genauen Todesumstände sind derzeit unklar, der Autopsiebericht ist noch ausständig, wie mehrere Medien berichten. Ihre Mutter geht von einem Verbrechen aus: „Ich glaube, sie wurde ermordet“, das spüre sie. Die Familie - „ihre Cousins, ihre Schwestern, ihre 13-jährige Schwester“ - so Stacey, sei jedenfalls am Boden zerstört.

Nicht nur die Mutter, auch viele Freunde gehen von einem Verbrechen aus. Ein der Toten nahestehender Freund berichtet gegenüber „ABC13“, dass Alexis bei einem Trip nach Texas über Ängste gesprochen habe. „Das Mädchen hatte Angst um ihr Leben“, so der Mann.

Obwohl sie eine bekannte Influencerin war, gab Alexis Sharkey nur wenige private Details von sich Preis. Auf ihrem Account befinden sich vor allem Posts mit Freundinnen, Reisen oder Empfehlungen für Beauty-Produkte. Zuletzt wurden aber Gerüchte über Eheprobleme laut. Vor kurzem habe sie ihre Freunde informiert, dass die Scheidung bereits eingereicht sei.

Ihre Freunde und ihre Familie bereiten nun ihre Beerdigung vor. Eine Freundin hat auf „Gofundme.com“ eine Spendenaktion gestartet, um Geld für Alexis Familie zu sammeln. „Familie Robinault erlebt gerade den größten Albtraum, den Eltern haben können“, heißt es auf der Website. „Das Letzte, worüber sie nachdenken sollen, sind Reisekosten sowie Beerdigungskosten für ihre Tochter.“

red./dp

Kommentare