Herzerwärmende Aktion

Auf Lesbos: Café rettet herrenlose Hunde!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Lesbos/Griechenland - Die Temperaturen sinken, auch für die zahlreichen Straßenhunde in Griechenland bedeutet das kalte Nächte. Ein Café-Betreiber auf der griechischen Urlaubsinsel Lesbos beweist Herz und hilft den Tieren.

Auch im sonnigen Griechenland fällt das Thermometer im Winter ab und es wird unangenehm kalt. Besonders hart trifft dass die zahlreichen Straßenhunde, die nachts normalerweise keinen Ort haben um sich aufzuwärmen.

Der Betreiber eines Cafés auf der griechischen Insel Lesbos bekam Mitleid mit den Tieren und hatte eine wunderbare Idee. Er lässt die Streuner in seinem Gastraum übernachten. Tagsüber ist es ein Café wie es sie in der Hafenstadt Mytilini, dem Zentrum der Insel Lesbos, viele gibt. Doch nachts, wenn sich die Ladentüren schließen, wird es zum Obdach für die herren- und heimatlosen Hunde der Stadt. Die Netzgemeinde feiert derzeit diese herzerwärmende Aktion.

This is a coffee shop in Greece which opens their doors every night to these poor dogs so they won't freeze to death outside :( congratulations to the owner he/she is a sweetheart ❤️❤️❤️

Posted by David Simonian on Samstag, 19. Dezember 2015

Mit der britischen Tageszeitung "The Independent" sprach einer der Kellner über das Projekt: "In der Stadt gibt es viele Hunde. Jede Nacht wenn wir schließen, kommen die Hunde und schlafen im Café. Für uns ist das kein Problem. Seid Juli hatten wir jede Nacht mindestens einen Hund auf dem Sofa liegen." Auch den Kunden gefalle die Aktion, so Antonis weiter. Während der Tourismus auch auf Lesbos unter der Flüchtlingssituation leidet hat sich das Hott Spott Café unter anderem auch dank der Hilfe für die Tiere seine Popularität bewahrt.

ln

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser