Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Dreifach-Kamera

LGs neues Top-Smartphone kommt im Januar

Das LG V40 Thinq verfügt über insgesamt fünf Kameras und kommt Ende Januar in den Handel. Foto: LG
+
Das LG V40 Thinq verfügt über insgesamt fünf Kameras und kommt Ende Januar in den Handel. Foto: LG

In nur wenigen Wochen kommt LGs neues Smartphone auf den Markt. Das V40 Thinq verfügt über mehrere Kameras. Das Besondere an dem Gerät ist außerdem die Triple-Shot-Funktion.

Berlin (dpa/tmn) - LG bringt sein neues Smartphone-Spitzenmodell mit dreifach ausgelegter Hauptkamera im Januar in den Handel. Das V40 Thinq schießt Bilder mit gleich drei Kameras an der Geräterückseite.

Dabei handelt es sich um eine 107-Grad-Weitwinkelkamera (f1,9) mit 16 Megapixeln (MP), eine Standardkamera (f1,5) mit 12 MP und eine Telekamera (f2,4) mit derselben Auflösung und zweifachem optischem Zoom. Mit der sogenannten Triple-Shot-Funktion löst man alle drei Kameramodule gleichzeitig aus und hat dann Fotos in drei Formaten - oder das Gerät macht aus den Bildinformationen automatisch ein kurzes Video. An der Vorderseite befinden sich zwei Kameras, die unter anderem Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund und anderen Effekten erlauben.

Das Telefon kommt mit einem nahezu randlosen, 6,4 Zoll großen OLED-Display in QHD+-Auflösung (3120 mal 1440 Pixel) bei einer Gehäusedicke von 7,7 Millimeter und 169 Gramm Gewicht. Neben dem Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845 und 6 Gigabyte (GB) RAM stecken wahlweise 64 oder 128 GB erweiterbarer Speicher im staub- und spritzwassergeschützten (IP68) Smartphone. Für hochwertigen Klang ist ein 32-Bit-Soundprozessor verbaut.

Etwas untypisch für aktuelle Spitzenmodelle soll das V40 zum Marktstart Ende Januar noch mit Android 8.1 ausgeliefert werden statt mit dem neueren Android 9. Einen Preis nannte LG noch nicht.

Informationen zum LG V40 Thinq

Kommentare