Das Auto war mal über eine Million Euro wert...

TV-Star filmt Ferrari-Inferno - und kassiert Shitstorm

Monte Carlo - Sündhaft teure Sportwagen kann man im luxuriösen Monaco wohl jeden Tag bewundern. Nicht alltäglich ist jedoch, dass ein exklusiver Ferrari mitten im Fürstentum lichterloh in Flammen steht.

Doch genau das ist nun vor kurzem passiert - ein Ferrari F40 stand in Vollbrand und wurde letztlich ein Raub der Flammen. Der F40 ist dabei bei Sammlern ein besonders beliebtes Objekt. Der Oldtimer hat laut Autoexperten einen Wert von über einer Million Euro. Wie das Portal oe24.at berichtet, hatte der Fahrer übrigens Glück im Unglück. Er konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heute in Monaco schade tolles Auto

Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964) am

Gefilmt wurde das Ganze übrigens auch von TV-Millionär Robert Geißen, der aus der Serie "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" bekannt ist. Geißen postete ein Video davon auf seiner Instagram-Seite und schrieb: "Heute in Monaco. Schade, tolles Auto..." 

Geißen kassierte prompt einen Shitstorm. "Stell dir vor, Robert, auch teure Autos können brennen", kommentierte ein User. Ein anderer der über 300 Kommentatoren ergänzte: "Mensch, heul nicht rum, ist doch alles versichert. Kaufste dir 18 neue und gut is es..."

mw

Rubriklistenbild: © dpa/Screenshot YouT ube (Montage)

Kommentare