+++ Eilmeldung +++

Im Alter von 90 Jahren

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

„Danke, dass du diesen wichtigen Beruf machst“

Rührende Geste in München: Mutter zahlt Strafzettel von Hebamme

München - Eine „wunderbare Begegnung" hatte eine Hebamme mit einer Mutter in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Frau hinterließ der Geburtshelferin eine Nachricht am Auto und zahlte ihr den Strafzettel:

Eine Frau erhielt am Mittwoch, 16. September, einen Strafzettel. Sie parkte ohne gültigen Parkschein in München und daher wurde der Hebamme ein Verwarnungsbetrag in Höhe von 10 Euro ausgestellt. Als sie dann zu ihrem Auto zurückkehrte, fand sie neben dem Strafzettel einen handgeschriebenen Zettel mit der Nachricht: „Hebammen zahlen keine Strafzettel. Danke, dass du diesen wichtigen Beruf machst! Viel Liebe von einer Mutter“. Zudem steckte unter den Scheibenwischern ein Zehn-Euro-Schein.

Die Hebamme zeigte sich von der „wunderbaren und besonderen Begegnung“ total gerührt. „Gerade ist mir das Wunderbarste, was ich seit langem einfach so erlebt habe, passiert“, heißt es zu dem Foto des Zettels auf Facebook. Die Frau, die Nachricht am Auto der Geburtshelferin hinterließ, wollte das Geld nicht mehr zurücknehmen, wie das Geburtshaus München berichtet.

„Tolle Geste mit dem Briefchen“

Auch zahlreiche Facebook-User zeigen sich von der rührenden Geste begeistert. So heißt es: „Wow, das ist so eine liebe Geste und so wahre Worte. Danke, für die tolle Arbeit, die jeder von euch täglich leistet“, „Unverschämt, dass ihr überhaupt einen habt. Eurer tolles Auto kann man gar nicht übersehen! Macht weiter so“, oder „Wie schön, dass es solche Menschen gibt".

jg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare