Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sogar der Privatdetektiv war sprachlos

Junge Ehefrau kann nicht fassen, mit wem sie ihr Mann betrügt...

Birmingham - Diese Geschichte klingt so skurril, dass man eigentlich nur herzlich darüber lachen kann. Doch das Ganze ist in Großbritannien wirklich so passiert:

Der Ehemann einer 24-jährigen Britin wurde beim Seitensprung erwischt und gefilmt. Doch mit wem sich der junge Mann vergnügte, schockierte nicht nur seine Ehefrau. Wie Birmingham Live und unser Partnerportal tz.de berichten, hatte Lyndsey schon kurz nach der Hochzeit einen Verdacht: "Wir haben weniger geredet und er war oft weg. Er sagte, er müsse lange arbeiten."

Daraufhin engagierte die junge Frau einen Privatdetektiv. Was jedoch der herausfand und anschließend auf Video festhielt, brachte nicht nur seine Frau völlig aus der Fassung: Der 26-jährige Mann hatte tatsächlich eine Affäre und war zu diesem Zweck eigens in ein Hotel gefahren, rund 100 Kilometer von dem Wohnort des Paares entfernt.

Doch die "Pointe" kommt noch: Bei der Affäre handelte es sich um eine 72-jährige Frau und bereits vierfache Großmutter. "Ich konnte nicht fassen, was ich da hörte und sah", erklärte Lyndsey. Außerdem fand der Detektiv heraus, dass der Ehemann regelmäßig auf Dating-Portalen mit reiferen Frauen verkehrte. Wie es mit der Ehe weiterging, ist übrigens nicht überliefert...

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare