Video geht auf Facebook durch die Decke

Vater lässt Tochter acht Kilometer zur Schule laufen - um Lektion zu erteilen

+
  • schließen

Ohio - Ein kleines Mädchen aus dem US-Bundesstaat Ohio wurde gleich zweimal aus dem Schulbus geworfen, nachdem sie andere Kinder gemobbt hatte. Ihr Vater hat der Zehnjährigen jetzt eine Lektion erteilt:

"Guten Morgen und einen schönen Montag euch allen. Also, es ist ein schöner Montag für einige von uns", beginnt Matt Cox aus Ohio ein Video, das er auf Facebook gepostet hat. Darin ist zu sehen, wie er aus dem Auto heraus filmt, wie seine Tochter zu Fuß, mit dem Schulranzen auf dem Rücken, vor dem Wagen herläuft. Für sie scheint der Montag also nicht ganz so gut zu sein...

"Meine wunderschöne Tochter wird heute fünf Meilen (acht Kilometer) zur Schule laufen, bei 36 Grad Fahrenheit (2 Grad Celsius)", erzählt Cox weiter - und hat auch gleich den Grund dafür parat. Cox möchte, dass seine Tochter endlich damit aufhört, andere Kinder zu mobben. Mobbing sei völlig inakzeptabel, sagt Cox: "Ich weiß, dass viele von euch Eltern damit nicht einverstanden sein werden, aber das ist okay. Denn ich tue das, was sich für mich richtig anfühlt, um meiner Tochter eine Lektion zu erteilen, damit sie aufhört, andere zu mobben."

Inzwischen hat das Video, das am 3. Dezember gepostet wurde, über 20 Millionen (!) Aufrufe in dem sozialen Netzwerk generiert und fast 110.000 Kommentare hervorgerufen. Über 380.000 Mal wurde es geteilt. stern.de und die BBC hatten bereits über den Fall berichtet. Einige Tage später postete Cox übrigens nochmal ein Update. "Lektion gelernt", heißt es darin. Seine Tochter sei glücklich und gesund und scheint wohl auch endlich verstanden zu haben, dass man andere Kinder nicht ausgrenzen und mobben darf.

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT