Das dürfte nicht allen gefallen

Kommt bald die FIFA-Revolution?

Jahr für Jahr fiebern tausende Sport- und Gaming-Begeisterte einem bestimmten Monat im Jahr entgegen - dem September. Denn immer Mitte des neunten Monats veröffentlicht EA-Sports das neue FIFA-Fußballspiel. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Wie EA-Chef Andrew in einem Interview mit bloomberg.com bekannt gab, könnte es sein, dass künftig nur noch Updates und Abos für das Spiel denkbar wären. Somit könnten die berühmten FIFA-Discs aus den Regalen der Verkaufshäuser verschwinden. 

Das beliebte Fußball-Game soll dann das ganze Jahr über mit Hilfe von Updates aktualisiert werden. Neue Funktionen, Trikots und Spielertransfers sollen noch schneller und benutzerfreundlich für die Gamer zur Verfügung gestellt werden. Auch "Madden", das Game zur NFL, soll diesem Prinzip folgen. Im Zeitalter des Internets klingt die Idee erst einmal sinnvoll. Ob die Umsetzung allerdings den Vorstellungen der Fans entspricht, bleibt abzuwarten. Über mögliche Preise und Gebühren ist aktuell  noch nichts bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare