Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

PopKey: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Sag es mit einem Lächeln: Die App PopKey bringt animierte Bilderreihen aufs iPhone - und jede Menge Spaß in die Unterhaltung. Foto: popkey.co

Berlin (dpa/tmn) - Smileys sind aus SMS und E-Mails nicht wegzudenken. Ein fröhliches Gesicht sagt eben manchmal mehr als tausend Worte. Im Netz wird dieses Sprichwort mit dem animierten GIF («Graphics-Interchange-Formate») und der App PopKey besonders reizvoll.

Kurze animierte Bildsequenzen von lustigen Tieren, böse schauenden Prominenten oder sonstigen unterhaltsamen Szenen gibt es im Internet schon länger. Mit der App PopKey, erhältlich für iOS, kommen die animierten Bilderreihen auch aufs iPhone. Warum auch in vielen Worten seine Verwunderung über etwas ausdrücken, wenn das zum Beispiel auch mit einem Clip des augenrollenden US-Präsidenten Barack Obama geht?

Die App greift auf eine riesige Datenbank alter und neuer GIF-Animationen zu. Die Bilder sind nach Themen geordnet, aber auch nach Popularität. Texte kann man mit der Tastatur - etwas umständlich - ebenfalls verfassen. Die App erfordert mindestens iOS 8 und für die vollständige Nutzung auch die komplette Internetfreigabe. Sensible Inhalte sollte man also nicht per PopKey senden.

PopKey im iTunes Store

Kommentare