Provokant! Energie-Drink "Fukushima Water"

Der Name des (erfundenen) Energie-Drinks "Fukushima Water" provoziert, denn er trägt den Namen des Atomkraftwerkes, das vor vier Jahren eine Katastrophe verursacht hat. Das steckt dahinter:

Ein neuer Energie-Drink mit dem Namen "Fukushima Water" mischt momentan den Markt auf. Er soll über 30 Prozent mehr Energie liefern als die bisher üblichen Energie-Drinks. Bewirken soll das der Inhaltsstoff Cäsum 137 - ein Stoff, der bei der Kernspaltung von Uran entsteht. Der Drink soll derzeit den japanischen Markt erobern und habe Potenzial ein neues "Kult-Produkt zu werden.

Das steckt hinter "Fukushima Water"

Der Name des Drinks lässt aufschrecken - und das soll er auch! Denn hinter der Kampagne steckt ein guter Zweck: Denn eigentlich ist "Fukushima Water" gar kein Energie-Drink, sondern entsprang der Fantasie von drei Berlinern. Sie wollen mit dem erfundenen Energie-Drink auf die noch immer verheerenden Missstände nach der Atomkatastrophe von vier Jahren aufmerksam machen.

Denn noch immer fließt radioaktives Wasser in den Pazifik, wobei sich der verantwortliche Atomkraftbetreiber Tepco noch immer nicht hinter die Fassade blicken lässt.

mh/rored24

Rubriklistenbild: © screenshot youtube

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser