Nach Angriff ihres Sohnes Ben Teewag

Prügel-Vorwürfe von Ben Teewag: Wie geht es Uschi Glas?

München - Ben Teewag sorgte am Mittwoch für Schlagzeilen, nachdem er seiner Mutter Uschi Glas in aller Öffentlichkeit schwere Vorwürfe machte. Wie geht es der Schauspielerin damit?

Uschi Glas und Ben Teewag: Das Mutter-Sohn-Verhältnis scheint seit Jahren angespannt. Erst am Mittwoch griff der ehemalige Moderator seine 72-jährige Mutter in aller Öffentlichkeit an. Nachdem diese bei Markus Lanz Werbung für ihren gemeinnützigen Verein "brotZeit" machte, scheinen Ben Teewag die Sicherungen durchgebrannt zu sein. Uschi Glas' Organisation sorgt dafür, dass Kinder morgens ein gutes Frühstück bekommen. In den Augen ihres Sohnes hätte sie sich als "Mutter der Nation" aufgespielt - wo ihr doch die "eigenen Kinder voll am Arsch vorbeigehen". Er kommentierte auf dem sozialen Netzwerk auch, dass er seit Jahren sehr traurig sei - und lügen würde, um den Schein zu wahren.

Prügel-Vorwürfe von Ben Teewag

Der für seine Skandale bekannte Schauspieler ging sogar noch einen Schritt weiter und verriet in einem Interview mit der BILD: "Als ich sechs Jahre alt war, haben mich meine Eltern durchs Haus geprügelt." 

So geht es Uschi Glas

Doch was ist dran an den schweren Vorwürfen, die Ben Teewag erhebt? Uschi Glas möchte sich momentan nicht dazu äußern - ein Freund der Familie verriet BILD jedoch: "Sie ist sehr traurig und überlegt, wie sie ihm helfen kann. Mal wieder. Es ist zum Verzweifeln."

Ben Teewags Gerichtsakte scheint immer länger zu werden - von Beleidigung bis hin zu Trunkenheitsfahrten reichen die Delikte, die ihm zur Last gelegt werden. Ende August 2010 kam er aus dem Gefängnis frei, er musste eine 18-monatige Strafe in der JVA Frankfurt verbüßen.

bp

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser