ließen sich die Produzenten inspirieren?

Was Rosenheim mit der erfolgreichsten Fantasy-Serie "Game of Thrones" gemeinsam hat

Rosenheim - Games of Thrones gilt als die erfolgreichste US-amerikanische Serie überhaupt. Mittlerweile wird die 8. Staffel ausgestrahlt. Was die Stadt Rosenheim mit der Fantasy-Serie verbindet, lesen Sie hier: 

17.400.000 - so viele Menschen haben am Sonntag in den USA die erste Folge der achten "Game of Thrones"-Staffel gesehen, berichtet spiegel.de. Das teilte der Sender HBO mit. Demnach war das ein Rekord sowohl für den Sender als auch für die Serie.


Auch in Europa und Deutschland kennt der Game-of-Thrones-Hype keine Grenzen. Tatsächlich stellten sich auch in Deutschland 600.000 Zuschauer den Wecker, um mitten in der Nacht (3 Uhr) die erste Folge parallel zur US-Premiere zu verfolgen, berichtet dwdl.de

Viele Game of Thrones-Fans sprechen von der größte Fantasy-Serie aller Zeiten. Kaum jemand hat noch nicht davon gehört. Was früher nur etwas für Geeks und Fantasy-Freaks war, begeistert heute Millionen.


Um was geht es? 

Die Amerikanische Fantasy-Serie Game of Thrones basiert auf der Romanreihe "A Song of Ice and Fire" (deutsch „Das Lied von Eis und Feuer“) von George R. R. Martin. Grob gesprochen geht es um verschiedene Dynastien und deren Kampf um die Vorherrschaft der sieben Königslande auf Westeros. Ziel der Königshäuser ist die Inbesitznahme des eisernen Thrones. Intrigen, Tote und Sex dominieren die Handlung.  

Doch was hat das ganze mit Rosenheim zu tun?

Eines der sieben Königslande ist Rosengarten - sie gilt als Hauptstadt der Weite und war bis zur siebten Staffel der Sitz des Hauses Tyrell. "Du musst Rosengarten sehen. Du würdest es lieben, da bin ich sicher", beschreibt Margaery Tyrell ihr Reich. 

Natürlich hat Rosengarten auch ein Wappen. Und bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass dieses dem Rosenheimer Wappen doch sehr ähnelt. Vergleicht man die beiden Wappen so fällt auf, dass im Grunde nur die Farben unterschiedlich sind. Ob sich George R. R. Martin oder die Produzenten wirklich von dem Rosenheimer Design inspirieren ließ, ist nicht überliefert. 

links das Wappen von Rosenheim, rechts das Wappen von Rosengarten.

Das Wappen der Stadt Rosenheim

Das Wappen der Stadt Rosenheim wurde im Siegel - das Älterste mit einer frei im Feld stehenden Rose - 1374 und als Wappen 1523 erstmals nachgewiesen. "In Rot eine silberne heraldische Rose mit goldenem Butzen und grünen Kelchblättern", lautet die amtliche Wappenbeschreibung. Laut dem Haus der bayerischen Geschichte ergibt die Rose ein für den Stadtnamen redendes Bild. 

Der Ortsname ist wahrscheinlich vom Rosenwappen des mutmaßlichen Gründers der Burg Rosenheim, Graf Konrad von Wasserburg, hergeleitet, der einen mit drei Rosen belegten Schrägbalken im Wappen führte. Der Wasserburger Besitz gelangte 1247 an die wittelsbachischen Herzöge. Der Ort Rosenheim wurde allerdings schon 1234 das erste Mal urkundlich erwähnt. Dabei ist die Rede von "Schloss Rosenheim". Woher aber der Name Rosenheim stammt ist dagegen noch ungeklärt.

Dennoch ist gut vorstellbar, dass sich die weltberühmte Fantasy-Serie zumindest beim Wappen von Rosenheim inspirieren ließ.

Rubriklistenbild: © pa/obs Sky Deutschland

Kommentare