Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Samsung verliert nächsten Prozess gegen Apple

+
Samsung prüft, ob es Berufung gegen das Urteil einlegen will.

Mannheim - Samsung hat auch das zweite Patentverfahren gegen Apple in Mannheim verloren. Das Mannheimer Landgericht erkannte am Freitag erneut keine Patentverletzung durch Apple.

Wie bei der vor einer Woche zurückgewiesenen ersten Klage des südkoreanischen Elektronikkonzerns ging es auch in diesem Fall um eine Technologie des schnellen UMTS-Datenfunks.

Samsung zeigte sich in einer ersten Reaktion enttäuscht über die Entscheidung und will nach einer Analyse des Urteils eine Berufung beim Oberlandesgericht in Karlsruhe prüfen. Zugleich betonte der südkoreanische Konzern, dass es auch in diesem Fall nur um eins von mehreren Patenten ging, die Samsung gegen Apple ins Feld führt.

Goggel & Co.: Die häufigsten Tippfehler im Internet

foto

Nach den Anhörungen im November hatten Experten wie der Deutsche Florian Müller, der den Patentkrieg in der Mobilfunkbranche verfolgt, noch den Eindruck, dass Samsung sich in diesem Fall durchsetzen könnte. Die beiden Konkurrenten werfen sich weltweit Ideenklau vor. In Deutschland laufen auch Verfahren in Düsseldorf.

dpa

Kommentare